Ohrkerzen

Ohrkerzen wirken rein physikalisch. Ein leichter Unterdruck (Kamineffekt) und die durch die Bewegung der Flamme hervorgerufenen Vibrationswellen der Luft in der Ohrkerze wirken wie eine sanfte Trommelfellmassage.

Dies führt zu einem intensiven Gefühl angenehmer Wärme und einem als „befreiend“ empfundenen Druckausgleich im Ohr-, Stirn- und Nebenhöhlenbereich. Dieser physikalische Reiz wirkt auf das Trommelfell, den Mittelohrbereich sowie die Eustachische Röhre und dadurch auf das gesamte Kammersystem ein. Meistens wird dies schon direkt nach der Anwendung subjektiv als wohltuende, druck- und schmerzlindernde Empfindung, hauptsächlich im Ohr-Kopfbereich, beschrieben.

Spontan kann es auch zu einer freieren Nasenatmung und einem verbesserten Geruchsempfinden, selbst bei zuvor verstopfter Nase, kommen. Zudem wirkt die Anwendung der Ohrkerzen angenehm entspannend und emotional zentrierend auf den Patienten.

Vor allem Kinder sprechen auf die Ohrkerzen-Therapie besonders gut und schnell an. Sie ist für sie ein angenehmes und faszinierendes Erlebnis.

Kommentare sind geschlossen.